Neues Seniorenzentrum in Amberg geplant

Dienstag, den 16. August 2016

Das Wohnungsunternehmen Amberg entwickelt auf dem rund 5.200 m² großen Grundstück in unmittelbarer Nachbarschaft zum Clementine von Wallmenich-Haus ein Senioren-Dienstleistungszentrum.

Auf dem Gelände zwischen Haager Weg und Hölderlinstraße in Amberg sollen nach aktuellem Planungsstand insgesamt bis zu 34 behindertenfreundliche Ein, Zwei-, oder Drei-Zimmer-Wohnungen mit allen Voraussetzungen für Betreutes Wohnen entstehen.

Darüber hinaus werden im Zuge der Baumaßnahme die räumlichen Voraussetzungen für 24 Tages-Pflegeplätze geschaffen. Die Versorgungsmöglichkeit in der Tagespflege-Einrichtung stellt insbesondere für ambulant betreute Menschen eine sinnvolle Ergänzung dar, um so die Verweildauer in der gewohnten Privatsphäre der eigenen Wohnung zu verlängern und gleichzeitig pflegende Angehörige zu entlasten.

Zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften mit jeweils 12 Plätzen für Menschen mit Demenz-Erkrankung sollen das Dienstleistungsangebot abrunden. Dort werden die Betroffenen in die Lage versetzt, unter Berücksichtigung ihrer individuellen Bedürfnisse, die Art ihres Zusammenlebens weitgehend selbstbestimmt zu regeln.

PRESSEBERICHTERSTATTUNG:
www.onetz.de „Alternative Wohnformen fürs Alter"
www.onetz.de „Ein richtiger Schritt"
www.mittelbayerische.de „Stricken mit heißer Nadel ..."