Richtfest an der Brentanostraße in Amberg

Montag, den 10. September 2018

Das Wohnungsunternehmen Amberg feiert die Rohbaufertigstellung für 44 barrierefreie Seniorenwohnungen mit Pflegeeinrichtung und Sozialstation.

Unter den rund 60 Gästen waren der 2. Bürgermeister der Stadt Amberg, Herr Martin Preuß sowie der leitende Baudirektor der Regierung der Oberpfalz, Herr Manfred Ahles.

Der Geschäftsführer des Wohnungsunternehmens, Dieter Gerl, begrüßte die Gäste und stellte fest: "Wir befinden uns hier an der größten derzeit laufenden Baumaßnahme in Amberg, und das ziemlich genau ein Jahr nachdem wir den Startschuss dazu gegeben haben, nämlich am 15. September 2017."

Gerl erläuterte, dass sich die Baumaßnahme in dreierlei Hinsicht positiv entwickle: der Kostenrahmen sowie der Zeitplan seien bisher eingehalten worden und die Bauarbeiten seien bisher unfallfrei verlaufen.

Abschließend bedankte sich Gerl bei allen am Bau Beteiligten für das gute Gelingen, und insbesondere beim Architekten Markus Maier und seinen Mitarbeitern für die sorgfältige Arbeit.

Mathias Benke von der Asphalt- und Isolierbau Weiden GmbH verkündete in traditioneller Weise den Richtspruch, verbunden mit den besten Wünschen für einen weiteren unfallfreien Bauverlauf.

Schwesternschaft Wallmenich-Haus vom BRK e. V.:
Die Mitarbeiterinnen der Schwesternschaft Wallmenich-Haus vom BRK e. V. werden nach Bezug der Maßnahme im Frühjahr 2019 eine 24-Stunden-Rundumbetreuung gewährleisten. Das bedeutet größtmögliche Sicherheit für alle künftigen Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenwohnanlage.

PRESSEBERICHTERSTATTUNG:
www.onetz.de „Seniorenprojekt auf der Zielgeraden"