BETREUTES WOHNEN

Im Jahr 2008 wurde der Wohnpark St. Sebastian mit 28 barrierefreien Wohnungen fertiggestellt. Als erste Wohnanlage dieser Art in Amberg erfüllt er alle Qualitätsmerkmale für ein zeitgemäßes betreutes Wohnen.

Im Jahr 2017 wird mit der Erweiterung der Anlage begonnen. Bis zum Jahr 2019 entstehen weitere 43 barrierefreie Wohnungen, 24 Tagespflegeplätze sowie zwei ambulant betreute Wohngruppen mit jeweils 12 Plätzen für Menschen mit Demenz.

Diese Wohnform entspricht dem Bedürfnis vieler älterer Menschen, weil sie trotz fortgeschrittenem Alter und den damit verbundenen Einschränkungen sehr lange eine selbständige und selbstbestimmte Lebensführung ermöglicht."

Die barrierefreien und rollstuhlgerechten Wohnungen unterschiedlicher Größe erlauben eine vollkommen eigenständige Haushaltsführung und bei auftretender Pflegebedürftigkeit ist die häusliche Versorgung durch die Sozialstation der Schwesternschaft Wallmenich-Haus uneingeschränkt möglich. Sämtliche Wohnungen sind bequem mit dem Aufzug zu erreichen.

Die garantierte Sicherheit, in jeder Lebenssituation bestens betreut zu sein, zählt zu den herausragenden Privilegien für die Bewohner dieser Wohn- und Pflegeeinrichtung. Insbesondere Personen, die auf kein familiäres Umfeld zurückgreifen können oder wollen, schätzen diese Art der individuellen und weitreichenden Versorgung.

Umfassende Informationen zur Sozialstation der Schwesternschaft Wallmenich-Haus erhalten sie hier.

Finden Sie kein
passendes Objekt?
Oder haben
Sie fragen?

Susanne Donhauser

Ansprechpartnerin Betreutes Wohnen
09621 4753-12
susanne.donhauser@wu-amberg.de