DAS SEBASTIAN-VIERTEL

Das erste Genossenschaftsgebäude im Sebastian-Viertel, die „Arche Noah“ mit acht Wohnungen, wurde im Jahr 1919 errichtet. 

Bis zum Jahr 2000 wurden weitere 342 Wohnungen errichtet, die meisten davon in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg. 

Das Wohnungsangebot reicht von der noch unsanierten Altbauwohnung über die zeitgemäß modernisierte Wohnung bis hin zur betreuten, barrierefreien Wohnung im Wohnpark St. Sebastian.

350 Wohnungen

  • Bürgermeister-Bartelt-Platz
  • Dunantstraße (D-Programm)
  • Haager Weg (Betreutes Wohnen)
  • Röntgenstraße (D-Programm)
  • Schweppermannstraße
  • Sebastianstraße
  • Zeppelinstraße
Finden Sie kein
passendes Objekt?
Oder haben
Sie fragen?

Susanne Donhauser

Ansprechpartnerin Hausbestände
09621 4753-12
susanne.donhauser@wu-amberg.de